Einziehen ins enstehende Quartier

 

Das Siedeln und Leben in einem neu entstehenden Stadtteil kann Herausforderungen mit sich bringen: Be- und Entladen von Transportfahrzeugen, Zufahren zur Wohnhausanlage, neue (tägliche) Wege im und außerhalb des Quartiers, Abstellen des eigenen Fahrzeugs und ähnliches. Vieles ist noch nicht ganz so, wie es im Endausbau sein wird, manches ist nicht eindeutig.

Parken im autofreien Quartier?

Wer das erste Mal zu Besuch im Wildgarten ist, weiß vielleicht noch nicht, dass es sich bei dem neu entstehenden Quartier um ein autofreies Areal handelt. Das bedeutet, Autos parken unterirdisch in der Garage. An der Oberfläche sind innerhalb des Quartiers keine Parkplätze vorgesehen.

Die Zufahrt in den Stadtteil ist an beiden Seiten nur mit Genehmigung möglich und im regulären Betrieb mit Pollern versperrt. Für Bewohner*innen, die über einen PKW verfügen, stehen Sammelgaragen zur Verfügung. Mit Bezug der ersten Wohnhäuser im Dezember ist die erste von drei Sammelgaragen fertiggestellt und für Bewohner*innen verfügbar. Benötigen Sie noch einen Stellplatz in der Sammelgarage, wenden Sie sich bitte an Ihre Hausverwaltung.

Sollten Gäste mit dem Auto anreisen, stehen Parkplätze entlang der Benyastraße (im weiteren Ausbau auch entlang der Wilgartenallee) zur Verfügung.

Be- und Entladen

Für die Zeit der Besiedelung können Transport- oder Montagefahrzeuge bis zu den jeweiligen Stiegen ins Quartier einfahren. Dort kann der Be- und Entladevorgang stattfinden. Ein längeres Abstellen von Fahrzeugen ist untersagt. Sollte dies trotzdem vorkommen, werden die Fahrzeuge auf Kosten der Verursacher*innen abgeschleppt.

Orientierung auf der Großbaustelle

Da erst nach und nach alle Bauplätze fertig gestellt werden, wurde vorübergehend eine abgegrenzte Wegführung vom oberen zum unteren Ende des Wildgartens hergestellt. Somit ist ein sicheres und einfaches Queren des Areals ermöglicht.

Die schnellste und beste Möglichkeit, um vom Emil-Behring-Weg, wo sich auch das Nachbarschaftszentrum befindet, hinunter zur Benyastraße zu gelangen, ist über den Mona-Lisa-Steiner-Weg bzw. den Leonore-Brecher-Weg. Ein Baustellenzaun wird Ihnen dabei helfen, den Weg zu finden und zu Ihrer Wohnung bzw. ans untere Ende des Areals zu gelangen.

Bitte beachten Sie, dass es im Zuge der Bauführung zur Sperre des Korridors kommen kann!

Eine detaillierte Darstellung der Wegeführung durch den Wildgarten finden Sie hier: Durchwegung Wildgarten

 

Bei weiteren Fragen rund um den Wildgarten, wenden Sie sich gerne an das Quartiersmanagement vor Ort:

Quartiersmanagement und Nachbarschaftszentrum

12., Emil-Behring-Weg 9

Telefon | 0676 66 777 62

E-Mail | nachbarschaftszentrum@wildgarten.wien

Vor Ort | Donnerstag 15:00-18:00 Uhr

 
 
Holzbau

Verkaufsstart Bauplatz 7

Aus gutem Holz! Unsere Häuser mit Charakter auf Bauplatz 7! Die zehn kleinen Wohnhäuser im Süden des Quartiers setzen voll Mehr

 

Das war das Sommerkino im Wildgarten!

Bereits zum fünften Mal in Folge lud das Quartiersmanagement im Wildgarten zum alljährlichen Sommerkino ein. Die Wieseninsel im Westen des Mehr

 

Grenztypologien im Wildgarten – Der Zaun neu interpretiert

Der Freiraum spielt im Wildgarten eine bedeutende Rolle. Seit Beginn an wird der offene und durchlässige Charakter des Quartiers betont. Mehr

 

Vermietungsstart der ersten freifinanzierten Mietwohnungen

Auf Bauplatz 2 startet nun die Vermietung der ersten freifinanzierten Mietwohnungen. Gemeinsam mit unserem Partner EHL werden 210 individuelle Mietwohnungen Mehr

Entdecker*innenkarte Online
 

Entdecker*innenkarte online

Wie erreiche ich den nächsten Spielplatz? Welche ist die beste Radroute zur nächsten S-Bahn-Haltestelle? Wo ist die nächste Hundezone? Und Mehr

Picknick im Wildgarten
 

Rückblick – Picknick im Wildgarten

„Ich mache das total gerne.“, erzählt eine Nachbarin, die mit kühlen Getränken, selbstgemachten Snacks und ihrer großen Decke zum Picknick Mehr

 
 
TIPP

Freie Plätze im KIWI-Kindergarten

Ein Kindergarten im Grünen ist eines der sieben Versprechen im Wildgarten. Sie suchen einen Kindergarten für Ihr Kind? – Bei Mehr

 

Coronaspezifische Hinweise und Nutzungsregelungen

Die Lockerungen der coronaspezifischen Maßnahmen durch die Bundesregierung ermöglichen uns wieder mehr persönlichen Kontakt im Alltag. Nichtsdestotrotz ist es wichtig, Mehr